Wetter an der Costa Blanca

Veröffentlicht am

Am meisten Sonne im Winter

Warum sollte man seinen winterlichen Kletterurlaub an der Costa Blanca verbringen? Ganz einfach: Die Costa Blanca ist eine der wettersichersten Gegenden Europas. Die Klettergebiete rund um die Stadt Calpe werden von den weiter Inlands gelegenen Bergen von Regenwolken und schlechtem Wetter abgeschirmt. Das Meer auf der anderen Seite sorgt auch im Winter für angenehme Temperaturen. Egal zu welcher Jahreszeit, egal in welchem Monat - die Costa Blanca ist ein Garant für angenehmes Wetter. Die Costa Blanca ist so vielseitig, dass du zu jeder Zeit fasziniert sein wirst von der unbeschreiblichen Schönheit der Landschaft. Besuche uns im Kletterhotel an der Costa Blanca und lass dich verzaubern.

T-Shirtwetter am Fels

Man kann zwar schon mal leicht angezuckerte Berggipfel von der Küste aus sehen - an den Klettergebieten am Meer ist aber auch im Winter durchwegs T-Shirt oder Oben ohne am Fels angesagt. Die Temperaturen bewegen sich im Bereich von 15 bis 18 Grad im Januar. Klingt nicht so ganz heiß, ist es aber durchaus. Die spanische Wintersonne und die reflektierenden Felswände sorgen auch im Winter für Sommerfeeling!

Jahreswechsel im Kletterurlaub in Spanien

Die Monate Januar und Februar haben auch ihren ganz speziellen Reiz an der Costa Blanca. Die kühlsten Monate der Region bieten beste Voraussetzungen für deine Sportart. Sowohl zum Wandern, Biken, Trailrunning und natürlich auch zum Klettern findest du in dieser Zeit beste Bedingungen. Außerdem kannst du die Orangenreife oder auch die Mandelblüte mit all ihren Düften und Farben zu dieser Jahreszeit erleben. Ein wahrer Genuss für alle Sinne!

Kletterhotel Spanien

Deshalb ist ein Aktiv- und Kletterurlaub im Kletterhotel an der Costa Blanca von Oktober bis April die ideale Wahl. Im Oktober und November lockt auch das Meer noch mit angenehmen Temperaturen und freien Stränden. Nachdem die Masse an Touristen die Region wieder verlassen hat, erobern Aktivurlauber und Kletterer die Region auf sanfte Weise. Die Tage sind noch lang um diese Jahreszeit und an manchen Tagen kann es durchaus noch richtig heiß werden. Dann sollte man sich ein höher gelegenes Klettergebiet, eine Nordwand oder einen Deep Water Spot suchen. Wir sagen euch im Kletterhotel, wo der ideale Fels für euch ist!

Klettern im Frühling

Und natürlich wartet auch der Frühling an der Costa Blanca mit allerlei Highlights auf dich! Im März, wenn in Deutschland oft noch Schnee und Matsch die Landschaften dominieren, beginnt der Frühling bereits in der Gegend um Calpe. Die Tagestemperaturen schwanken zwischen 20 und 25 Grad. Alles beginnt zu blühen, die Natur ist noch saftig und grün. Die Strände sind noch menschenleer und laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Die Tage werden wieder länger und ermöglichen somit ausgedehnte Klettertouren an einem der unzähligen hohen Felsen. Einen weiteren tollen Artikel zu diesem Thema findet ihr auf klettern.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.